AK Innovation und Gesellschaft

in der SPD Bochum

Bericht

Nach dem heutigen Workshop: ein erstes Fazit.

Mehr als vier Stunden diskutierten wir im Arbeitskreis „Innovation und Gesellschaft“ über Themen rund um die Digitalisierung. Trotz des sonnigen Wetters war die Veranstaltung gut besucht und wir haben einige Ansatzpunkte zusammengetragen, um das Eckpunktepapier, das nach dem Parteitag entstanden ist, weiterzuentwickeln.

Wir werden die Ergebnisse des Nachmittags in das Papier einfließen lassen, in den nächsten Wochen eine neue Version veröffentlichen und auf dieser Basis weitere Veranstaltungen und Formate planen. Die Digitalisierung geht also weiter 🙂

Bitte tragt euch in unseren Newsletter ein oder – noch besser – abonniert unseren (datensparsamen) RSS-Feed, um über neue Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Open Data in Kommunen – AK diskutiert mit Prof. Greveler über die Potenziale offener Daten

Die Digitalisierung wird viele Unternehmen, Märkte und auch die Art, wie wir arbeiten, verändern. Im Bereich öffentlicher Verwaltungen geht es dabei auch um ein neues Verhältnis zu den Bürgern. Obwohl öffentliche Einrichtungen eine Reihe von Daten erzeugten, waren diese für Interessierte lange Zeit nur schlecht zugänglich oder deren Nutzung oft mit hohen Kosten verbunden.

mehr…

Arbeitskreis diskutiert mit Privatdozent Dr. Rehfeld

Der Strukturwandel des Ruhrgebiets ist beeindruckend, aber lange noch nicht abgeschlossen. Dazu bieten Innovationen der Region zahlreiche Chancen. Dabei kann das Ruhrgebiet zukünftig auf seine Erfahrung setzen, braucht aber auch neue Leuchtstürme für die Zukunft. Innovationen bieten der Region Chancen.

Am 25. Mai war Privatdozent Dr. Dieter Rehfeld von Institut für Arbeit und Technik (IAT) zu Gast beim Arbeitskreis Forschung und Technologie der SPD Bochum. Im Mittelpunkt des Abends stand die Frage, mit welchen Innovationen der regionale und sektorale Strukturwandel der Region vorangebracht werden kann. mehr…